Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Sao Paulo Portugiesisch Sprachreise, Portugiesischkurs und Portugiesischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 27. März 2017  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

El Salvador Nachrichten

Archiv und Artikelsuche  

Prozess gegen Priester wegen Menschenrechtsverletzungen beginnt

Argentinien | 05.07.2007 | Nr. 644

(Buenos Aires, 5. Juli 2007, alc-púlsar).- Am 5. Juli begann vor einem Gericht in La Plata das Verfahren gegen den Priester Christian von Wernich. Er wird beschuldigt, während der letzten Militärdiktatur an Menschenrechtsverletzungen beteiligt gewesen zu sein. Der Ex-Kaplan, Beichtvater des... Mehr

Polizei räumt besetztes Gelände in Buenos Aires

Argentinien | 04.07.2007 | Nr. 643

(Fortaleza, 4. Juli 2007, adital-poonal).- An die 160 Familien wurden am 3. Juli von der argentinischen Polizei von einem Gelände im Stadtteil „Parque Patricios“ in Buenos Aires vertrieben. An der Räumung nahmen mehr als 200 Beamte teil. Die Familien hatten sich seit dem 3. April im dem Viertel... Mehr

Regierung stimmt Bau eines weiteren Atomkraftwerkes zu

Brasilien | 04.07.2007 | Nr. 642

(Rio de Janeiro, 4. Juli 2007, púlsar-radiogeniciaNP).- Der brasilianische Ausschuss für Energiepolitik billigte kürzlich die Wiederaufnahme des Projektes Angra III. Der Bau des dritten Atomkraftkraftwerkes des Landes wurde vor mehr als 20 Jahren eingestellt. Der Ausschuss genehmigte damit die... Mehr

Indígenas fordern schnellen Prozess gegen Texaco

Ecuador | 04.07.2007 | Nr. 641

(Buenos Aires, 4. Juli 2007, púlsar).- Im ecuadorianischen Amazonasgebiet lebende Gemeinschaften haben sich an die internationale Öffentlichkeit gewandt, um die vom US-amerikanischen Erdölkonzern Chevron-Texaco verursachten Umweltschäden anzuzeigen. Sie fordern Entschädigungszahlungen in Höhe von... Mehr

Soziale Bewegung zweifelt an EU-Assoziierungsabkommen

Costa Rica | 04.07.2007 | Nr. 640

(San José, 4. Juli 2007, voces nuestras).- Zahlreiche Mitglieder sozialer Organisationen aus Costa Rica folgten am 25. Juni der Einladung zu einem Workshop über das Assoziierungsabkommen zwischen Zentralamerika und der Europäischen Union. Auch mit Regierungsvertretern sollte es einen Dialog zu dem... Mehr

Achtzig illegale Einwanderer festgenommen

Costa Rica | 04.07.2007 | Nr. 639

(Fortaleza, 4. Juli 2007, adital).- Am Morgen des 3. Juli wurden bei einer Razzia von Polizei und Migrationsbehörde in Hotels und anderen Unterkünften im Zentrum der Hauptstadt San José insgesamt 80 illegale Einwanderer festgenommen. Die Mehrzahl der festgenommenen Einwanderer stammt aus Kolumbien... Mehr

Mexiko und Kuba kommen sich wieder näher

Mexiko | 04.07.2007 | Nr. 638

(Mexiko-Stadt, 4. Juli 2007, npl).- Im Rahmen des gestern (Donnerstag, 5. Juli) in Havanna begonnenen neunten mexikanisch-kubanischen Parlamentariertreffens stehen die Zeichen klar auf einer beschleunigten Annäherung zwischen beiden Ländern. Die frühere mexikanische Außenministerin Rosario Green... Mehr

Gericht verbietet Verkauf von genmanipuliertem Bayer-Mais

Brasilien | 03.07.2007 | Nr. 637

(Rio de Janeiro, 3. Juli 2007, púlsar).- Ein brasilianisches Bundesgericht annullierte in den vergangenen Tagen die Freigabe des Verkaufs von genmanipuliertem Mais des multinationalen Konzerns Bayer. Das Urteil ist Ergebnis der Klage einer Gruppe von Nichtregierungsorganisationen. Sie hatten... Mehr

Verfassungsgebende Versammlung tagt bis Dezember

Bolivien | 03.07.2007 | Nr. 636

(Buenos Aires, 3. Juli 2007, púlsar).- Nach heftigen Debatten entschieden die Abgeordneten der Verfassungsgebenden Versammlung ihre Sitzungsperiode bis zum 14. Dezember zu verlängern. Zudem einigte man sich darauf, dass die Ausschüsse ihre Abschlussberichte am 27. Juli vorlegen. Der Vizepräsident... Mehr

Kolumbien ist eines der für Gewerkschafter gefährlichsten Länder

Kolumbien | 03.07.2007 | Nr. 635

(Fortaleza, 3. Juli 2007, adital).- An die 2.245 Morde, 3.400 Todesdrohungen und 138 Verschwundene. In über 90 Prozent der Fälle sind die Verantwortlichen für an Gewerkschaftern verübten Menschenrechtsverletzungen nicht der Justiz überstellt worden. Die von der kolumbianischen unabhängigen... Mehr

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen