Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Otavalo Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 22. Januar 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Kündigungen bei Volkswagen ausgesetzt

Brasilien | 04.09.2006

(Buenos Aires 5. September 2006, púlsar-poonal).- Nach sechstägigem Streik mehrerer Tausend Metallarbeiter in einem Volkswagen-Werk im Bundesstaat São Paulo setzte der Konzern die ausgesprochenen Kündigungen von 1.800 Mitarbeitern vorerst aus. Daraufhin beendeten 12.000 Metallarbeiter vorübergehend den Streik im Werk in São Bernardo do Campo. Die Pressestelle des Unternehmens teilte mit, dass weiterhin die Absicht bestehe bis Ende des Jahres 2008 mindestens 3.500 Angestellte aus dem Werk in São Bernardo do Campo zu entlassen.

„Die Arbeiter sind nicht von ihren Forderungen abgewichen. Die Fabrik hat einen Vorschlag zur Wiederaufnahme der Verhandlungen gemacht und hat im Gegenzug die Kündigungen aufgehoben. Wir werden die Verhandlungen wieder aufnehmen“ sagte der Präsident der Metallarbeiter-Gewerkschaft José Lopez Feijoo. Der Gewerkschafter zeigte sich jedoch skeptisch. Seiner Meinung nach müsse Volkswagen „sich flexibler zeigen und einen anderen Vorschlag präsentieren“.

Im Rahmen einer im Mai angekündigten Umstrukturierung will der Autohersteller bis 2008 rund 6.000 der insgesamt 22.000 Stellen in den fünf brasilianischen VW- Werken streichen. Die monatelangen Gespräche zwischen Firmenführung und Gewerkschaftsvertretern führten bislang zu keinem Erfolg.

« Frauen fordern Einschreiten der Behörden Probleme bei der Verstaatlichung »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen