Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Galapagos Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 22. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Händler protestieren gegen Puma

El Salvador | 07.09.2006

(Buenos Aires, 8. September 2006, púlsar).- Nachdem der deutsche Sportartikel-Konzern Puma juristische Maßnahmen angekündigt hatte, gingen salvadorianische Händler auf die Straße. Das Unternehmen warf den Händlern vor, Produkte zu verkaufen, die sie nicht über die in El Salvador beauftragte Lieferfirma bezogen hätten.

In einer am 4. September in der Tageszeitung “Prensa Gráfica” veröffentlichten Mitteilung kündigte die “Puma AG Rudolf Dassler Sport” die Einleitung von rechtlichen Maßnahmen gegen diejenigen an, die auf illegale Weise ihre Produkte importieren, diese lagern, sie vertreiben oder vermarkten und auf diese Weise die Markenrechte verletzten. Puma bezieht sich auf die Reform der Gesetzgebung zum geistigen Eigentum. El Salvador war diese Verpflichtung eingegangen, um an den Verhandlungen zum Freihandelsabkommen der zentralamerikanischen Staaten und der Dominikanischen Republik mit den Vereinigten Staaten teilzunehmen.

Die Händler der “Piraten”-Produkte protestierten im Zentrum von San Salvador gegen die nach Worten ihres Sprechers Pedro Julio Hernández „Verletzung der Menschenrechte derer, die keine andere Möglichkeit haben, ihren Lebensunterhalt zu verdienen”. Hernández wies darauf hin, dass man „weder tolerieren kann, dass eine Firma wie diese sich auf solche Weise äußert, noch, dass die Regierung eine Reform der Gesetzgebung bezüglich des geistigen Eigentums vornimmt, ohne der Bevölkerung Alternativen zu bieten, wie diese ihren Lebensunterhalt bestreiten kann.”

« Journalist ermordet Proteste gegen Frauenmorde »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen