Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Salvador da Bahia Portugiesisch Sprachreise, Portugiesischkurs und Portugiesischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Sonntag, der 21. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Vereinbarung über Strategien gegen Unsicherheit in Zentralamerika

Mittelamerika | 03.10.2006

(Guatemala-Stadt, 4. Oktober 2006, cerigua-poonal).- Die Präsidenten der Staaten des Isthmus und Mexikos haben während ihres Gipfeltreffens am vergangenen Dienstag in Honduras 23 Strategien zur Bekämpfung der Unsicherheit in Zentralamerika vereinbart.

Unter den Initiativen stechen die Schaffung eines regionalen Informationssystems sowie eines Forums zur Rettung der Jugend heraus. Außerdem soll ein Polizeiattaché für die Konsulate ernannt werden. Auch die Koordinierung des Kampfes gegen das organisierte Verbrechen und den Drogenhandel, die das Gebiet beeinträchtigen, soll verbessert werden.

Laut Pressemitteilungen unterzeichnete der gewählte mexikanische Präsident Felipe Calderón die Deklaration der Präsidenten, die das Sekretariat für die Wirtschaftliche Integration Zentralamerikas SIECA (Secretaría de Integración Económica Centroamericana) bilden, nicht. Calderón nahm an dem Treffen im Rahmen seiner Lateinamerikareise teil. Er wird sein Amt erst im kommenden Dezember antreten.

« Präsidenten lehnen die Mauer an der Grenze zwischen USA und Mexiko ab Umfragen sehen linke Kandidaten vorne »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen