Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Viña del Mar Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Dienstag, der 24. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Minenarbeiter umgekommen

Venezuela | 03.10.2006

(Lima, 4. Oktober 2006, na).- Sechs illegal arbeitende Minenarbeiter unter ihnen zwei Indgenas starben am 22. September bei einem konfusen Zwischenfall mit Militrs, die damit beauftragt waren die Ausbeutung der Minen in La Paragua zu verhindern. In der geschtzten Zone im sdlichen Bundesstaat Bolvar an der Grenze zu Brasilien ist die Ausbeutung der Minen seit August verboten, um eine Schdigung der Umwelt zu vermeiden.

Nach offiziellen Angaben wurden die Militrs von den Minenarbeitern angegriffen. Augenzeugen und Angehrige der Opfer behaupteten jedoch, dass es sich um ein "Massaker" gehandelt habe. Manuel Luzardo, berlebender des Zwischenfalls, erklrte gegenber dem Fernsehsender Globovisin, dass die Soldaten aus dem Helikopter stiegen und befahlen, dass wir uns mit den Hnden hinter dem Kopf auf den Boden legen sollen. Sie sprachen berhaupt nicht mit uns; sie kamen an, zeigten auf den Boden und befahlen uns, uns sofort hinzulegen."

Prsident Hugo Chvez gab zu, dass es bei der Operation zu einem exzessiven Gebrauch von Waffen durch die Militrs gekommen sei und versicherte, dass nichts verborgen, im Dunkeln oder straffrei bleiben wird. Die Staatsanwaltschaft hat unterdessen die Festnahme von 14 an dem Fall beteiligten Soldaten unter dem Vorwurf des heimtckischen Mordes angeordnet.

« Umfragen sehen linke Kandidaten vorne Wahlen gehen in die zweite Runde »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen