Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Rio de Janeiro Portugiesisch Sprachreise, Portugiesischkurs und Portugiesischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 23. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Erneut Student ermordet

Kolumbien | 09.10.2006

(Fortaleza, 9. Oktober 2006, adital-poonal).- Das Solidarittskomitee mit den Politischen Gefangenen FCSPP (Fundacin Comit de Solidaridad con los Presos Polticos) aus dem Department Valle del Cauca beklagt die Ermordung des Studenten Andrs Julin Hurtado Castillo. Dieser wurde am vergangenen 4. Oktober von zwei Unbekannten durch Kopfschsse tdlich verletzt und von einem Taxifahrer ins Krankenhaus gebracht, wo er in der Nacht verstarb.

Hurtado Castillo war 29 Jahre alt und aktives Mitglied der linken Partei Alternativer Demokratischer Pol PDA (Polo Democrtico Alternativo). Auerdem war er im Rahmen seiner Arbeit als Studentenrat in Cali mit der Untersuchung der bislang ungeshnten Ermordung von Jhonny Silva Aranjuren am 22. September 2005 beschftigt.

Silva Aranjuren hatte sich damals an Protesten gegen das Fehlen von Trinkwasser in Valle sowie gegen Polizeibrutalitt und das Freihandelsabkommen mit den USA beteiligt. Whrend einer Protestaktion von Studierenden, Professoren und Professorinnen wurde die Versammlung von der berchtigten polizeilichen Aufstandsbekmpfungseinheit ESMAD (Escuadrn Mvil Antidisturbios) angegriffen und Jhonny Silva Arajuren ermordet.

Erst vor wenigen Tagen hatte eine Untersuchungskommission ihren letzten Bericht zu diesem Fall verffentlicht. Bislang sind die Verantwortlichen selbst nach neun Untersuchungen noch nicht gefunden worden. Laut dem Fernsehsender Telesur ist auch im Fall von Hurtado Castillo noch unklar, wer fr die Ermordung verantwortlich ist.

Der Studentenrat von Cali macht paramilitrische Grupen dafr verantwortlich, die Behrden haben dies bislang nicht besttigt. Am Freitag fand ein Demonstrationszug in der Innenstadt von Cali statt, der bis zum Friedhof fhrte. Das Solidarittskomitee FCSPP forderte die Untersuchung des Falls durch staatliche Stellen sowie die Verurteilung der Verantwortlichen sowie ihrer Auftraggeber.

« Menschenrechtsaktivist in Haiti ermordet Regierung fordert erneut Auslieferung von Posada Carriles »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen