Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cochabamba Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 22. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Lula wiedergewählt

Brasilien | 01.11.2006

(Lima, 1. November 2006, na).- Am 29. Oktober wurde Präsident Luiz Inácio Lula da Silva mit 60,8 Prozent der gültigen Stimmen in einem zweiten Wahlgang im Amt bestätigt und wird nun vier weitere Jahre regieren. Sein Gegner bei der Stichwahl Geraldo Alckmin von der Sozialdemokratischen Partei Brasiliens erhielt 39,2 Prozent der Stimmen. Fast 126 Millionen Wähler und Wählerinnen hatten von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Der Präsident, der mit dem Slogan „Hinter Lula steht die Macht des Volkes“ angetreten war, erzielte mit 58 Millionen der abgegebenen Stimmen laut offiziellen Angaben des Höchsten Wahlgerichts 11,6 Millionen Stimmen mehr als im ersten Wahlgang. Mit 37,5 Millionen Stimmen büßte sein Gegner Alckmin gegenüber dem Ergebnis vom 1. Oktober 2,4 Millionen ein. Die Wahlbeteiligung lag bei 81 Prozent. Sechs Prozent der abgegebenen Stimmen waren ungültig.

Die Ergebnisse zeigen, dass es dem Präsidenten gelungen ist, einen Großteil der Stimmen wiederzugewinnen, die er seit dem vergangenen Jahr durch die bis in die obersten Spitzen der Politik reichenden Finanzskandale und Korruptionsaffären verloren hatte. Lula, der 61jährige ehemalige Metallarbeiter, erkannte in seiner Wiederwahl den Beweis für „die Klugheit des brasilianischen Volkes“. In seiner Antrittsrede versprach er, den politischen Reformkurs weiterzuführen. Das neue Kabinett, das ab dem 1. Januar im Amt sein wird, werde sich schwerpunktmäßig auf die Armen und Ärmsten der brasilianischen Bevölkerung konzentrieren. „Nun gilt es, die soziale Ungerechtigkeit in unserem Land zu bekämpfen. Wir alle müssen zusammenstehen, um aus Brasilien eine starke Nation zu machen“, verkündete er.

« Dekret zur Nationalisierung umgesetzt Anklage gegen Multi Aracruz wegen Beleidigung indigener Gruppen »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen