Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Ushuaia Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Sonntag, der 21. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Anklage gegen Multi Aracruz wegen Beleidigung indigener Gruppen

Brasilien | 31.10.2006

(Buenos Aires, 31. Oktober 2006, plsar).- Die Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaats Espirito Santo hat Anklage gegen die Firma Aracruz Celulosa erhoben. Der Vorwurf lautet auf beleidigende Werbung gegen die indigene Bevlkerung. Diese hatte Lndereien zurckverlangt, die von dem multinationalen Konzern besetzt worden waren. Die Anklage wurde am 23. Oktober erhoben. Die Firma Aracruz soll auf Flugblttern und Internetseiten falsche Informationen verbreitet und Vorurteile gegen die Tupinikim und Guaran geschrt haben.

Winni Overbeek von der Nichtregierungsorganisation Fase sagte: Die indigene Bevlkerung interpretiert diesen Werbefeldzug von Aracruz als einen Akt der Verzweiflung, da die Firma den Streit um das Land sicherlich verlieren wird. Overbeek berichtete, die Nationale Indgena-Behrde Funai (Fundao Nacional do ndio) habe bereits vier Studien zu den Landbesetzungen durch Aracruz erarbeitet. In diesen sei bewiesen worden, dass 18 Millionen Hektar Land, die Aracruz besetzt hlt, frher Land der Indgenas gewesen sei. Von den 18 Millionen Hektar seien sieben Millionen bereits vermessen worden. Nur noch elf Millionen Hektar fehlten. Die Studien der Funai seien bereits auf dem Weg zum Justizministerium. Dieses solle dann die Vermessung des restlichen Landes in die Wege leiten. Das Handeln der Staatsanwaltschaft ist sehr wichtig, um der Bevlkerung zu zeigen, dass die Aracruz Missbrauch betreibt, so der Vertreter der NGO Fase.

Seit 1967, als der Konzern Aracruz nach Espirito Santo kam, kmpfen die Indgenas um die Anerkennung ihres Landes. Heute hlt die Firma ein riesiges Gebiet besetzt mit Eukalyptus-Pflanzungen. Diese Monokulturen verursachen gravierende Umweltprobleme.

« Lula wiedergewhlt Iranische Regierung wegen AMIA-Anschlag beschuldigt »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen