Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Manta Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 18. März 2019  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Panama wird UNO-Kandidat

Lateinamerika | 02.11.2006

(Buenos Aires, 2. November 2006, púlsar).- Die Außenminister von Venezuela und Guatemala haben vereinbart, ihre Kandidaturen für den nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zurückzuziehen. Nach einem Konsensvorschlag wird sich nun Panama für das Amt bewerben. Der Venezolaner Nicolás Maduro und der Guatemalteke Gert Rosenthal beantragten die Suspension ihrer Anwartschaft sowie eine neue Wahlrunde in der UNO, die am Mittwoch stattfinden soll.

Seit dem 16. Oktober haben 47 Wahlgänge statt gefunden, allerdings ohne eindeutiges Ergebnis. Deshalb schlugen die Regierungen der beiden Staaten nun vor, dass Panama für Lateinamerika den nichtständigen Sitz im UNO-Sicherheitsrat einnehmen solle. Zurzeit hält Argentinien das Amt inne, im neuen Jahr ist es bisher noch unbesetzt.

Es ist absehbar, dass beide Länder die Präsentation Panamas als Kandidat vor der Lateinamerika-Karibik-Gruppe der UNO übernehmen. Diese Gruppe muss den Vorschlag dann in der UNO einbringen.

« Pinochet unter Hausarrest Rücküberweisungen steigen weiter an »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen