Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cordoba Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Mittwoch, der 25. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Lehrerprotest geht weiter

Honduras | 03.08.2006

(Buenos Aires, 3. August 2006, plsar).- Der Arbeitskampf fr hhere Lhne, den die honduranische Lehrergewerkschaft seit einiger Zeit fhrt, ist weit von einer Lsung entfernt. Die Regierung von Prsident Manuel Zelaya weigert sich zu verhandeln, solange die Demonstrationen anhalten. Rund 20.000 Lehrer gingen am Dienstag (1. August) in Tegucigalpa auf die Strae. Die Regierung stellte sich eindeutig gegen die Aktion und lie die Straen der Hauptstadt vom Militr besetzen. Am Mittwoch sorgten Aufstandsbekmpfungseinheiten dafr, dass der Betrieb auf dem internationalen Flughafen von Tegucigalpa reibungslos vonstatten ging, whrend die Lehrer versuchten, das Flughafengelnde einzunehmen.

Die Angestellten des Bildungssektors fordern die Einhaltung des im Jahr 1997 erlassenen Statuts fr Lehrer. Dort wurde eine Reformierung der Gehlter festgelegt. Die Regierung verlangt ihrerseits, dass die Lehrkrfte die Straen verlassen und sich auf einen Dialog am runden Tisch einlassen, um ohne Druck verhandeln zu knnen. Samuel Bogrn, der Prsident der Finanzkommission des Parlamentes, warnte, dass eine Steigerung der Haushaltsausgaben die Vereinbarungen mit dem Internationalen Whrungsfond (IWF) berschreiten knnten. Damit wrde die Mglichkeit aufs Spiel gesetzt, dass der IWF dem Land Schulden erlasse.

« US-Pharmakonzern verweigert AIDS-Medikament Indgenas lehnen Bergbauprojekt ab »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen