Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Puerto La Cruz Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 23. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Gewerkschaft klagt Noboa an, gegen Arbeitsrechte zu verstoßen

Ecuador | 08.11.2006

(Buenos Aires, 8. November 2006, púlsar).- Führende Gewerkschafter und Vertreter von Menschenrechtsorganisationen haben sich an das Arbeitsministerium gewandt, um im Konflikt zwischen entlassenen Arbeitern und dem Bananenexporteur Noboa zu vermitteln. Das Unternehmen hatte 114 Beschäftigte entlassen, denen nun noch Einkünfte und Abfindungen zustehen. Unter den entlassenen Arbeitern befinden sich 41 Gewerkschafter.

Die Delegation, die zum Arbeitsministerium gegangen ist, wirft dem Unternehmen des Präsidentschaftskandidaten Àlvaro Noboa vor, das Recht der Arbeiter verletzt zu haben, sich in einer Gewerkschaft zu organisieren. Zudem sei der Konzern den entlassenen Beschäftigten zwölf Monatsgehälter sowie Abfindungen schuldig. Der Arbeitersprecher Cesar Vargas erklärte: „Wir wollen, dass sie uns gemäß Tarifvertrag entschädigen. Unsere Papiere sind in Ordnung und wir sind seit Jahren führende Gewerkschafter.“

Alexis Ponce von der Menschenrechtsorganisation APDH Ecuador (Ständige Menschenrechtsversammlung Ecuador) bekräftigte, das Arbeitsministerium dürfe nicht zulassen, dass weiterhin Arbeitsrechte und Menschenrechte verletzt werden. Ponce wies darauf hin, dass seine Organisation bei der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) eine Eingabe gemacht habe, in der sie ihre Besorgnis angesichts einer möglichen Präsidentschaft von Noboa in Bezug auf daraus resultierende Auswirkungen auf die Arbeitsrechte darlegt.

« Menschenrechtler und Regierung kritisieren kolumbianische Regierung Bauernvertreter erschossen »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen