Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Salvador da Bahia Portugiesisch Sprachreise, Portugiesischkurs und Portugiesischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 20. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Álvaro Noboa in Drogenschmuggel-Fall verwickelt

Ecuador | 21.11.2006

(Buenos Aires, 21. November 2006, púlsar).- Ein Abgeordneter des ecuadorianischen Parlaments zeigte an, dass im Jahr 1999 fast 60 Kilo Kokain auf einem Schiff des Unternehmens „Corporación Noboa“ gefunden wurden, ohne dass dieser Fund strafrechtliche Konsequenzen gehabt habe. Das Boot sei weder beschlagnahmt noch ein Verantwortlicher festgenommen worden. Die Corporación Noboa ist im Besitz des gescheiterten Präsidentschaftskandidaten und Bananenunternehmers Álvaro Noboa. Der konservative Politiker verlor am vergangenen Wochenende (26. November) in einer Stichwahl gegen den Linkskandidaten Rafael Correa.

Der Abgeordnete Alfredo Castro Patiño machte darauf aufmerksam, dass dies ein weiterer Fall von Korruption im Justizapparat der Provinz El Oro sei, in den Noboa verwickelt sei. Castro Patiño wies darauf hin, dass der Dokumentation des Falls zufolge keiner der Besatzungsmitglieder gefangen genommen wurde. Dies sei jedoch nie in der nationalen Presse veröffentlicht worden. Auch sei entgegen der Vorschriften des Betäubungsmittelgesetzes das Boot nicht beschlagnahmt worden noch seien Ermittlungen durchgeführt worden, um Täter, Komplizen und Verdunkler der Straftat festzustellen.

Der Abgeordnete erklärte, dass dieser Fall ans Licht kam, als einer der involvierten Seeleute versuchte, ein Visum für die Vereinigten Staaten zu erhalten. Unterstützt von einer Reihe von Zeugen, klagte Castro Patiño den Fall vor den Kongress an.

« Regierung unterzeichnet Freihandelsabkommen mit den USA Internationaler Haftbefehl gegen Ex-Präsident Fujimori »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen