Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Mendoza Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 20. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Streit zwischen Kirche und Regierung

Bolivien | 28.07.2006

(Montevideo, 28. Juli 2006, comcosur).- Die bolivianische Regierung unter Evo Morales ist mit ihren Plnen, einen skulren Staat und Unterricht zu schaffen, in einen schwierigen Konflikt mit der katholischen Kirche geraten. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung erinnerte Morales die Kirche an ihre Verbindungen mit und ihr Schweigen whrend der Phase der Diktatur, in der die Bevlkerung lange Zeit unterdrckt wurde. Bolivianische Kirchenoberhupter lehnten indes die Plne der Regierung ab.

Auch die Innenministerin Alicia Muoz erinnerte daran, dass die katholische Kirche angesichts der whrend der chilenischen Diktatur unter Augusto Pinochet begangenen Verbrechen geschwiegen habe. Untersttzt wird sie in ihrer Argumentation von Senator Gastn Conejo, der erklrte, dass auch im Falle Boliviens und insbesondere angesichts des Plan Condors die katholische Kirche nicht protestiert habe. Der Plan Condor war in den siebziger Jahren durchgefhrt worden, um oppositionelle Krfte zu beseitigen.

Auenminister David Choquehuanca rief zudem ins Gedchtnis, dass die katholische Kirche einst als Instrument der Kolonialisierung und Beherrschung der indigenen Bevlkerungsgruppen auf den sdamerikanischen Kontinent gekommen war. Doch diese Gruppen seien nun in Bolivien an der Macht. Die erforderlichen Reformen fr einen laizistischen Staat werden in der Verfassungsgebenden Versammlung beraten.

Einige Vertreter der Kirche bemhten sich um einen vershnlicheren Ton und erklrten: Die katholische Kirche unterstreicht ihren Respekt und die Verteidigung der Demokratie als bestes System, um verschiedene Ideen gegenberzustellen und Kompromisse zu erzielen und dabei die grundlegenden Rechte und Pflichten jedes Einzelnen zu wahren. Konservative Kreise stellten sich jedoch gegen die Plne des Bildungsministers Flix Patzy, ein indigener Soziologe, der als treibende Kraft hinter den Reformplnen der Regierung gilt. Morales rief inzwischen die Kirche zum Dialog auf und betonte, dass es sich hierbei um einen offenen Dialog handele. Der Dialog ist wichtig und wir sind bereit zuzuhren, sagte er.

« Morales startet "landwirtschaftliche Revolution" Morales erffnet Basisradio »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen