Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Bariloche Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Dienstag, der 16. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Arbeitsrechtanwalt erschossen

Honduras | 06.12.2006

(Montevideo, 6. Dezember 2006, ecupress-poonal).- Zwei Tage, nachdem er ein Urteil gegen das honduranische Sicherheitsunternehmen Seguridad Tcnica de Honduras (SETECH) erreicht hatte, wurde der Anwalt Dionisio Daz Garca am 4. Dezember in der Hauptstadt Tegucigalpa von zwei Unbekannten von einem Motorrad aus erschossen. Er hatte sich speziell um die Rechte von Angestellten von Sicherheitsunternehmen und Franchise-Schnellimbiketten gekmmert.

In der letzten Zeit vor seiner Ermordung hatte sich der Anwalt heftige Kmpfe vor Gericht mit SETECH geliefert. Das Unternehmen wird beschuldigt, systematisch gegen die Rechte seiner Wachleute zu verstoen: dazu gehren das Unterschreiben der eigenen Kndigung bereits bei Arbeitsantritt, Empfangsbesttigungen fr nicht erfolgte Auszahlungen sowie eine Erklrung ber den Verzicht auf alle Arbeitsrechte.

Daz Garca war Mitglied der Vereinigung fr eine Gerechtere Gesellschaft ASJ (Asociacin para una Sociedad Ms Justa). Er untersttzte dort benachteiligte Gruppen bei Arbeitsrechtfragen und erhielt deswegen seit drei Monaten Morddrohungen. Die Drohungen nahmen an Intensitt zu, nachdem ein Arbeitsgericht seinem Antrag auf Beschlagnahme eines Fahrzeugs des Unternehmens SETECH (im Besitz von Delta) stattgegeben hatte, mit der die Auszahlung ausstehender Lhne fr zwlf Angestellte der Sicherheitsfirma sichergestellt werden sollte.

Nach Informationen der ASJ war der Anwalt hufig telefonisch sowie ber eine anonym unter dem Namen Hannibal gehostete Webseite bedroht worden, wo seine bevorstehende "Hinrichtung" angekndigt worden war. Er hatte diese Umstnde vor der staatlichen Menschenrechtskammer (Fiscala de Derechos Humanos) und dem Komitee der Angehrigen von Verhafteten-Verschwundenen in Honduras COFADEH (Comit de Familiares de Detenidos - Desaparecidos en Honduras) beklagt.

Zwei Wochen vor seinem Tod hatte die ASJ der Internetseite Revistazo.Com zufolge eine telefonische Drohung erhalten, wonach das Leben von Daz Garca in Gefahr sei, was die Organisation wiederum dem COFADEH vorbrachte.

Der Anwalt hatte versucht, vor Gericht soziale Gratifikationen fr entlassene Angestellte der Unternehmen Seguridad Tcnica de Honduras (SETECH) (einer Tochtergesellschaft von Delta Security Service) und Security Systems de Honduras (Inter-Con) zu erstreiten.

Zum letzten Mal ttig wurde Daz Garca am 30. November. Damals begleitete er einen Inspekteur fr Arbeitsrechtfragen in eine Niederlassung von SETECH, um den Fall einer illegalen Entlassung eines Angestellten zu untersuchen. Bei dieser Gelegenheit wurde der Anwalt vom Personal des Unternehmens gefilmt.

« Umsiedlung von 200 Familien aus der Gemeinde San Lorenzo Unternehmer engagieren sich gegen CAFTA »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen