Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Quito Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Sonntag, der 22. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Urteil im Fall Ycua Bolaños zugunsten der Besitzer des Supermarktes

Paraguay | 05.12.2006

(Buenos Aires, 5. Dezember 2006, púlsar-poonal).- Das für den Fall Ycua Bolaños zuständige Gericht verurteilte die Verantwortlichen für den Brand in dem Supermarkt zu einer Mindeststrafe von fünf Jahren. Bei dem Unglück am 1. August 2004 starben über 400 Menschen, mehr als 500 Personen wurden verletzt. Das Urteil löste bei den Opfern völliges Unverständnis aus. Zwei der drei Richter plädierten auf fahrlässige Tötung. Dieser Straftatbestand schließt jedoch die von den Verteidigern der Opfer geforderte Haftstrafe von 25 Jahren aus.

Nach der Urteilsverkündung kam es zu Ausschreitungen. Die anwesenden Opfer zerstörten das Mobiliar und die Fensterscheiben des Gerichtssaals in einem von Militärs genutzten Gebäude. Hunderte Demonstranten zogen dann vor den Regierungssitz. Auch vor dem Supermarkt kam es zu Protestaktionen, etliche Personen zertrümmerten die Einrichtung und besetzten den Platz.

Nach dem Einschreiten der Polizei wurden zirka 60 Protestler festgenommen. Liz Torres vom Verband der Opfer des Supermarktbrandes (Asociación de Víctimas del Ycua Bolaños) rief zu einer Versammlung vor dem Regierungssitz am nächsten Tag auf. Man wolle solange kämpfen, bis der Schiedsspruch vor Gericht revidiert werde. Der paraguayische Präsident Nicanor Durarte Frutos ermahnte die Richter sich für ein „transparenteres und klareres“ Urteil einzusetzen.

« Gewalt gegen widerständische Gemeinde Senator klagt Rassismus in der Abgeordnetenkammer an »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen