Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Caracas Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 27. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Zeuge im Prozess gegen ehemaligen Untersuchungsbeamten ermordet

Chile | 19.01.2007

(Montevideo, 19. Januar 2007, comcosur).- Der Prsident der Vereinigung der ehemaligen politischen Gefangenen von Linares, Teobaldo Pea, besttigte, dass Sergio Fernndez Ojeda, ehemaliger politischer Gefangene in der Artillerie-Schule von Linares, mit einem Schuss in den Nacken tot aufgefunden worden ist. Ojeda war als Taxifahrer fr das Unternehmen Universo ttig. Seine Leiche wurde von einigen Kollegen im Inneren seines Wagens entdeckt. Anzeichen fr einen Raub gab es keine. Ojeda hatte mehrmals gegen den Ex-Untersuchungschef Nelson Mery ausgesagt.

Pea schloss Raub als Tatmotiv aus, da Sergio 30.000 Pesos bei sich trug, und auerdem haben die Tter weder das Autoradio noch irgendwelche persnlichen Gegenstnde mitgenommen sogar das Mobiltelefon lieen sie im Wagen zurck. Die Autopsie der Leiche soll im rechtsmedizinischen Institut von Linares vorgenommen werden.

Fernndez hatte in Santiago de Chile im von Richter Alejandro Sols geleiteten Prozess wegen des Verschwindens von Mara Isabel Beltrn gegen Mery ausgesagt. Dieser Prozess wird gegen den ehemaligen General Humberto Julio gefhrt, obwohl es Mery war, der die Ex-Mirista (MIR: Movimiento de Izquierda Revolucionaria; Bewegung der revolutionren Linken) in Santiago festgenommen und sie zur Artillerie-Schule von Linares gebracht hatte, von wo sie spurlos verschwand.

General (a.D.) Julio gab an, dass er als Hauptmann nach dem Militrputsch zwar fr das Personal verantwortlich gewesen sei, das die Strae Cienfuegos in Santiago fr die Aktion von Mery abgeriegelt habe. Es sei aber Mery gewesen, der Mara Isabel Beltrn nach Linares gebracht habe. Diese Aussage bringt Mery am meisten in Bedrngnis, da er wegen Entfhrung belangt werden knnte. Der Unteroffizier des damaligen Geheimdienstes der Artillerie-Schule Linares, Antonio Aguilar, besttigte ebenfalls, dass er am Tag von Beltrns Verschwinden mit Mery im Jeep fuhr und dass dieser vom Geheimdienstchef Hauptmann Claudio Lecaros mit der Leitung der Operation betraut worden war. Ursprnglich hatte Mery jegliche Mitwirkung bestritten, spter gab er die Festnahme zu.

« Den Haag verurteilt Blockaden argentinischer Umweltschtzer nicht Freie Abgabe der Pille danach verfassungswidrig »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen