Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cartagena Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 21. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Wirtschaftsabkommen mit den USA beschlossen

Uruguay | 07.02.2007

(Lima, 7. Februar 2007, na).- Nach heftigen internen Streitigkeiten und der energischen Opposition der brigen Lnder, die den Gemeinsamen Markt des Sdens MERCOSUR (Mercado Comn del Sur) bilden, hat Uruguay nun eine wirtschaftliche Annherung mit den USA beschlossen.

Das Wirtschafts- und Investitionsabkommen AMCI (Acuerdo Marco sobre Comercio e Inversiones) wurde am 25. Januar unterschrieben. Es wird jedoch von den radikalen Sektoren des linken Parteienbndnisses FA (Frente Amplio), das zur Zeit in Uruguay regiert, stark kritisiert. Auch Argentinien, Brasilien und Venezuela, die groen Mitglieder des MERCOSUR, machten ihre Verstimmung deutlich. Sie setzen auf eine wirtschaftliche Integration in den Weltmarkt auf der Basis des MERCOSUR.

Nachdem der Vertrag unterschrieben wurde, kommentierte Wirtschaftsminister Danilo Astori, dass dies ein neuer Schritt ist, den die Regierung Uruguays und die der Vereinigten Staaten machen, auf der Suche nach einer Intensivierung ihrer Beziehungen in der Wirtschaft und bezglich ihrer Investitionen. Der AMCI stellt einen vorlufigen Schritt in Richtung eines bilateralen Freihandelsvertrages dar. Das Ziel des Abkommen ist es, die wirtschaftlichen Beziehungen zu evaluieren sowie die Mglichkeiten fr einen freien Handel und bilaterale Investitionen zu identifizieren.

« Verfolgung von Campesinos im Norden des Landes dauert an Indgenas fordern Einstellung des EU-Programms PRODESIS »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen