Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Otavalo Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 16. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Mehr homophobe Morde in Rio

Brasilien | 12.02.2007

(Rio de Janeiro, 12. Februar 2007, plsar).- Im vergangenen Jahr wurden dem brasilianischen Homo-berfalltelefon "Disque Denuncia Homosexual" 45 Morde an Schwulen, Lesben und Transsexuellen im Bundesstaat Rio de Janeiro gemeldet. Dies ist die hchste Zahl seit dem Start des Telefonprojekts im Jahr 1999.

Weiterhin wurden letztes Jahr 506 Flle nicht tdlicher Gewalt angezeigt auch das ist ein Rekord. Nach absoluten Zahlen sind die meisten der Todesopfer schwule Mnner, proportional gesehen jedoch Transvestiten und Transsexuelle.

Die Anzahl von Fllen homophober Gewalt steigt seit Jahren. 1999 wurden 10 Morde und 188 weitere bergriffe gemeldet. 2004 waren es bereits 35 Morde und 324 andere Flle.

« Ecuadorianer setzen Einberufung eines Volksentscheides durch MERCOSUR-Vertreter diskutieren ber freie Software »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen