Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cuenca Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 27. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Uruguayischer Ex-Militär Manuel Cordero festgenommmen

Brasilien | 27.02.2007

(Buenos Aires, 28. Februar 2007, púlsar).- Brasilianische Sicherheitskräfte verhafteten am 26. Februar nahe der Grenze zu Uruguay in Santana do Livramento den uruguayischen Oberst a.D. Manuel Juan Cordero Piacentini. Cordero ist wegen zahlreicher Verbrechen während der uruguayischen und argentinischen Militärdiktatur angeklagt und wird in beiden Ländern gesucht. Nach Angaben des Polizeisprechers Juliano Tabajara da Silva lebte der Ex-Militär seit 2004 in Santana do Livramento. Man habe Cordero nun in eine Haftanstalt nach Porto Alegre überführt. Dort soll er bleiben, solange der Auslieferungsantrag bearbeitet wird.

Mitte 2004 floh Cordero nach Brasilien, um einer Anklage vor der uruguayischen Justiz wegen „Gesetzesmissachtung“ zu entgehen. Seither wurden die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet, um seine Auslieferung nach Argentinien zu erwirken. Im in Argentinien angestrengtem Prozess gegen Cordero wird dessen Beteiligung in Fällen von Folter, Mord und Verschleppung uruguayischer Bürger nach Buenos Aires in den Siebziger Jahren im Rahmen des so genannten „Plan Cóndor“ verhandelt. Julio Fabrero, Corderos Anwalt, bezeichnete die Festnahme als illegal und gab gegenüber dem Radiosender Carve de Montevideo bekannt, dass er gegen die Festnahme gerichtlich vorgehen werde.

« Wiedereröffnung eines von der CIDH beanstandeten Gefängnis kritisiert Eingreiftruppe befreit 78 „Sklavenarbeiter“ in Maranhão »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen