Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Ushuaia Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 20. Januar 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Massive Abschiebungen

Mittelamerika | 20.02.2007

(Lima, 21. Februar 2007, na).- Im Jahr 2006 wurden nach Angaben von Menschenrechtlern etwa 70.000 Zentralamerikaner aus den USA abgeschoben. Ursache dafr sei die Verschrfung der Manahmen zur Bekmpfung der irregulren Migration durch die US-amerikanischen Behrden.

Nach Angaben von Alfonso Gonzlez von der Frente Continental, einem Zusammenschluss lateinamerikanischer Organisationen in Los Angeles, fhrt die nordamerikanische Zoll- und Migrationsbehrde ICE gegen Migranten gerichtete Aktionen durch. Eine dieser Manahmen sei das so genannte Community-Shield. Man fhre prventive Festnahmen jugendlicher vermeintlicher Bandenmitglieder durch, um sie dann spter abzuschieben. Gonzlez betonte, dass von den 3.000 Jugendlichen, die im letzten Jahr festgenommen worden waren, weniger als 400 eine Straftat begangen htten. Eine weitere Manahme sei das so genannte Return to Sender-Programm, bei dem die Behrden an die Arbeitspltze kommen und von dort aus Massenabschiebungen vornehmen.

Bei den Razzien des Community Shield-Programms kommen sie zwischen vier und fnf Uhr morgens zu den Husern der Migranten, holen die ganze Familie heraus und nehmen alle mit, die keine Papiere besitzen, erklrte Gonzlez. Er fgte hinzu, dass im Rahmen des Return to Sender-Programms die Arbeiter eine Einladung auf ein Stck Fleisch oder eine Tasse Kaffee und ein ses Stckchen bekmen, und wenn sie dort ankommen, berrascht sie die ICE, um sie abzuschieben.

Auch die Patrouillen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA wurden verstrkt. Zudem gibt es 5.000 Freiwillige, die fr paramilitrische Organisationen wie die Minute Men und die American Border Patrol arbeiten und im Grenzgebiet Jagd auf Migranten machen.

« Mapuches kehren auf von Benetton angeeignetes Land zurck ZapatistInnen kritisieren Aggressionen von Paramilitrs »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen