Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Montevideo Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 23. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Regierung gründet einen Hilfsfond für Haiti

Venezuela | 06.03.2007

(Buenos Aires, 7. März 2007, púlsar).- Die Regierung Venezuelas gab bekannt, einen "humanitären Fond" in Höhe von 20 Millionen Dollar zum Aufbau Haitis zu gründen. Der Fond soll über die Bank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (Banco de Desarrollo Económico y Social) gesteuert werden. Die Mittel werden bestimmt sein für Kooperationsprogramme in Bereichen mit besonderer Priorität wie Gesundheit, Erziehung, Elektrizität, Trinkwasser, Wohnung, Mülldeponien, Sicherung der Nahrungsmittelversorgung und Versorgung mit Kraftstoffen.

Der Präsident der Bandes, Rafael Isea Romero, bestätigte, dass diese Initiative ein weiterer Schritt der Zusammenarbeit zwischen Venezuela und Haiti sei. „Das ist die erneute Bestätigung der Vereinbarung der bolivarianischen Regierung unter Präsident Hugo Chávez und der Regierung Haitis. „Das Abkommen sieht eine Reihe von Mitteln vor, um die Armut zu bekämpfen und neue Lösungen für die Grundversorgung dieser Nation zu schaffen“, erklärte Romero.

Im Mai 2006 bestätigte Haiti offiziell seinen Beitritt zur Petrocaribe. Beide Länder unterzeichneten mehrere Kooperationsvereinbarungen. Dort wurde unter anderem vereinbart, dass Venezuela über eine Laufzeit von einem Jahr hinweg Haiti monatlich 120 Tonnen Asphalt schenkt.

« Menschenrechtlerin entführt Correa-Regierung sagt Nein zur US-Militärbasis in Manta »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen