Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Caracas Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 20. Januar 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Soziale Bewegungen bitten Lula um Veto bei Gen-Gesetz

Brasilien | 13.03.2007

(Rio de Janeiro, 14. Mrz 2007, plsar-poonal).- Unzhlige Organisationen, Abgeordnete und Senatoren haben einen Aufruf unterschrieben, der an Prsident Luiz Incio Lula de Silva appelliert, bei der Gesetzesvorlage zur Regelung des Anbaus gentechnisch vernderter landwirtschaftlicher Produkte Veto einzulegen. Dem Gesetz wurde vom Kongress schon vor einigen Wochen zugestimmt. Lula hat nun bis zum 22. Mrz Zeit, Einspruch einzulegen.

Das Gesetz sieht die Liberalisierung des Verkaufs von genetisch vernderter Baumwolle vor, die im vergangenen Jahr illegal ins Land kam. Auch das Abstimmungsverfahren zur Liberalisierung des Handels mit genmanipulierten Produkten soll vereinfacht werden.

Wenn gegen die Liberalisierung der illegalen Baumwolle kein Veto eingelegt wird, steht die gesamte Existenz und Legitimitt der technischen Kommission fr Biosicherheit auf dem Spiel. Zudem wre es auch eine Demoralisierung fr den Staat, wenn die Nutzung der nicht-legalen Baumwolle akzeptiert wrde. Das haben wir ja schon im Fall der gentechnisch vernderten Sojabohne Round Ready des nordamerikanischen Konzerns Monsanto gesehen, appelliert das Schreiben.

« Menschenrechtsorganisation kritisiert Prsident Garca Brasilien und USA unterzeichnen Kooperationsvertrag zur Ethanolgewinnung »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen