Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cusco Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Montag, der 23. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Arbeiter der Automobilbranche im Streik

Brasilien | 10.04.2007

(Buenos Aires, 10. April 2007, plsar).- Fast 80.000 Arbeiter der Automobilbranche in den brasilianischen Bundesstaaten So Paulo und Paran traten am Dienstag (10. April) in den Streik. Damit wollen sie Druck auf den Kongress ausben angesichts der mglichen Annullierung des Vetos bei der "enmienda 3" (Verbesserung 3), dem Gesetz zur Kontrolle von Steuern. Die Arbeiter organisierten den Streik stufenweise. Er fhrte durchschnittlich drei Stunden lang zu einem kompletten Stillstand der Aktivitten.

Die enmienda, gegen die Veto eingelegt wurde, verhinderte, dass Steuerprfer ein Bugeld fr die Unternehmen verhngen knnen, die Arbeiter zu unsicheren Arbeitsbedingungen einstellen. Der brasilianische Kongress wird jetzt das Gesetz zur Reform der Steuerprfung in einer geheimen Abstimmung berprfen.

Die Abgeordneten prfen die Mglichkeit, das Veto auer Kraft zu setzen, das der Prsident Inacio Lula da Silva fr die "enmienda 3" bewilligt hatte. Jos Lpez Feijo, der Prsident der Gewerkschaft der Metallindustrie in So Paulo und Paran, stellte klar, dass der Streik eine Warnung fr diejenigen gewesen sei, die gegen das Veto der `enmienda 3` sind. Wir, die Arbeiter, werden keine drastische Einschrnkung unserer Rechte akzeptieren.

« Rente fr Frauen in ungarantierten Arbeitsverhltnissen gefordert Basisradios sollen legalisiert werden »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen