Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Santiago Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Sonntag, der 22. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Tausende Argentinier verurteilen Mord an Lehrer

Argentinien | 09.04.2007

(Buenos Aires, 9. April 2007, plsar-poonal).- Im Rahmen eines bundesweiten Streiks erhoben sich heute im ganzen Land Gewerkschafter sowie Mitglieder politischer und sozialer Organisationen, um ihre Ablehnung gegen den Mord an dem Lehrer Carlos Fuentealba zum Ausdruck zu bringen. Sie forderten eine Bestrafung der Verantwortlichen. Fuentealba wurde letzte Woche in der Provinz Neuqun gettet, als die Polizei gegen eine Straensperre vorging, die von Lehrern errichtet worden war, um hhere Lhnen einzuklagen.

In der Provinz Neuqun hielten die Lehrer die Proteste auch in den Folgetagen aufrecht. Sie erhofften sich, so ihre Forderung nach Lohnerhhung durchzusetzen. Neben einer Bestrafung der Verantwortlichen fr den Tod von Fuentealba fordern sie auch den Rcktritt des Gouverneurs Jorge Sobisch. In Buenos Aires beteiligten sich Privatdozenten sowie staatlich angestellte Lehrer an einer Demonstration rund um das Stadtzentrum.

Die Lehrer fordern ein Ende der Repression und der Straffreiheit, aber ebenso eine Lsung der Probleme, mit denen die Arbeiter dieses Sektors in mehr als zehn Provinzen konfrontiert sind. Die Arbeitsniederlegungen betreffen fast alle Schulen, Universitten und Krankenhuser sowie andere Bereich des ffentlichen Dienstes. Arbeiter des Transportbereichs und Bankangestellte legten am Mittag fr zwei Stunden die Arbeit nieder. Dozenten aus Neuqun wollten vor dem Provinzregierungssitz so lange ihr Lager aufschlagen, bis ihre Forderung nach Grundlohnerhhung umgesetzt werde. Demonstranten, die sich in der Provinz Salta vor dem Parlament niedergelassen hatten, wurden von der Polizei mit Gummigeschossen und Trnengasgranaten auseinandergetrieben.

In den argentinischen Provinzen Santa Cruz, La Rioja, Neuqun, Salta, La Rioja und Chaco kmpfen die Lehrer schon seit Monaten fr eine Lohnerhhung.

« Basisradios sollen legalisiert werden Bachelet brachte neues Bildungsgesetz in den Kongress ein »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen