Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Buenos Aires Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Mittwoch, der 17. Oktober 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Jagd auf durchreisende MigrantInnen

Mexiko | 17.04.2007

(Guatemala-Stadt, 17. April 2007, cerigua).- Mexiko forciert die Verfolgung von ZentralamerikanerInnen ohne gltige Dokumente. Am Dienstag (17.4.) wurden allein 67 GuatemaltekInnen festgenommen. Unter ihnen befanden sich 17 Frauen und vier Minderjhrige. Die mexikanische Polizei nahm die chapines, wie die GuatemaltekInnen umgangssprachlich genannt werden, in einer Wohnung im Munizip Texcoco fest. Nach Angaben einer mexikanischen Zeitung sollte dort das Treffen zwischen den mutmalichen Schleusern und den Durchreisenden stattfinden. Texcoco grenzt unmittelbar an die Hauptstadt Mexiko-Stadt.

Die Aktion spiegelt den Anstieg der Manahmen zur Verfolgung, Festnahme und anschlieenden Abschiebung der durchreisenden ZentralamerikanerInnen wieder. Im Lauf der Woche wurden mindestens 300 Personen, die auf dem Weg in die USA waren, in der mexikanischen Isthmus-Region gefasst.

Im Jahr 2006 wurden in Mexiko 182.715 Durchreisende von Beamten der mexikanischen Migrationsbehrden aufgegriffen. Die Mehrheit der MigrantInnen kamen aus zentralamerikanischen Staaten. Laut Daten der Staatlichen Migrationsbehrde INM (Institut Nacional de Migracin) waren es 24 Prozent weniger als im Jahr 2005. Damals wurden 240.269 durchreisende MigrantInnen gefasst.

Laut einer Stellungnahme der Interamerikanischen Menschenrechtskommission CIDH (Comisin Interamericana de Derechos Humanos) vom letzten Freitag, verletze Mexiko mit solchen Festnahmen die Grundrechte dieser Menschen. Die CIDH machte zudem die in Mexiko akkreditieren zentralamerikanischen Diplomaten fr ihr Nichthandeln verantwortlich.

« Journalist entfhrt Mgliche Ethanolproduktion kritisiert »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen