Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Puerto La Cruz Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Sonntag, der 22. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Grenz-Sozialforum im Oktober

Mexiko | 21.08.2006

(Mexiko-Stadt, 21. August 2006, poonal).- Zwischen dem 13. und 15. Oktober soll in der nordmexikanischen Grenzstadt Ciudad Jurez das erste Grenz-Sozialforum stattfinden. Mehr als 30 Organisationen aus Mexiko und den Vereinigten Staaten haben sich zusammengeschlossen, um Aktionen gegen die so genannte Todesmauer zwischen den benachbarten Staaten zu planen.

Hauptziel des Forums sei es, Integration zwischen Bewegungen des globalen Sdens mit denen des Nordens zu schaffen und den Kampf an der Grenze zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten zu internationalisieren. Die Organisationen erhoffen sich zudem, dass auf dem Treffen Lsungen und Ideen entwickelt werden, um gegen die Militrprsenz an der Grenze vorzugehen.

Zusammen mit dem texanischen El Paso, der Zwillingsstadt von Ciudad Jurez auf der anderen Seite des Grenzflusses Rio Bravo, sei eine binationale metropolitane Zone entstanden, die eine wichtige Rolle in den Beziehungen zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten spiele. Hier wird auch krass der Unterschied zwischen dem reichen Land im Norden und dem armen im Sden sichtbar, schreiben die Organisationen in ihren Aufruf.

In Ciudad Jurez haben sich zahlreiche so genannte Maquiladoras angesiedelt. Meist Frauen produzieren dort am Flieband zu Niedriglhnen fr multinationale Unternehmen Exportgter fr den Weltmarkt. El Paso dagegen sei das Geheimdienstzentrum/Schaltzentrum an der Grenze. Von dort aus wrden die Einstze von Polizei und Militr koordiniert, so die Organisatoren des Forums.

« Oberster Gerichtshof erwgt Untersuchung der Polizeigewalt in Atenco Neuverhandlung des Freihandelsvertrags gefordert »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen