Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Bariloche Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Sonntag, der 23. September 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Journalisten kritisieren Schließung lokaler Medien

Peru | 23.04.2007

(Buenos Aires, 23. April 2007, púlsar).- Pressemitarbeiter sowie Vertreter anderer gesellschaftlicher Sektoren der im Norden des Landes gelegenen Stadt Chimbote haben dazu aufgerufen, die Schließung von drei Fernseh- und drei Radiosendern zu verhindern. Am vergangenen Mittwoch (18. April) wurden die Radiosender Ancash, Amistad und Miramar sowie die Fernsehsender Canal 15, Canal 27 und Canal 55 stillgelegt. Die technische Ausrüstung der Medienbetriebe wurde auf Anordnung des Richters Frey Tolentino Cruz beschlagnahmt. Der Richter hatte auf eine Anzeige des Ministeriums für Transport und Kommunikation MTC (Ministerio de Transportes y Comunicaciónes) reagiert.

Den Angaben von Mitarbeitern der Medienanstalten zufolge übt die Bundesregierung Repressalien wegen der intensiven Berichterstattung über den Streik aus, mit dem die Bewohner von Ancash seit zehn Tagen die Region lahmlegen. „Es ist ein deutliches Beispiel dafür, dass man uns mundtot machen will. Aber wir Pressearbeiter werden dort bleiben, um über die Anliegen der Bevölkerung zu berichten“, sagte César Yarleque vom stillgelegten Canal 15.

Der Minister für Transport und Kommunikation argumentierte, dass diese sechs Medienanstalten gegen das Radio- und Fernsehgesetz (Ley de Radio y Television) verstoßen hätten. In einigen Fällen seien die Lizenzen abgelaufen, zudem sei nicht amtlich genehmigtes Equipment verwendet worden.

« Kokabauern beklagen Zunahme der Kokavernichtungen Amazonien will Austragungsort für Weltsozialforum werden »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen