Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Quito Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 22. März 2019  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Abschaffung des Amnestiegesetzes soll diskutiert werden

Uruguay | 21.05.2007

(Buenos Aires, 21. Mai 2007, púlsar).- Senator Rafael Michelini will der Führung der Mitte-Links-Koalition Frente Amplio (FA - Breite Front) vorschlagen, einen Kongress einzuberufen, um über die Abschaffung des Amnestiegesetzes „Ley de Caducidad“ zu debattieren. Der Vorsitzende der Partei Nuevo Espacio versicherte, dass er notfalls Stimmen sammeln werde, die eine solche Zusammenkunft unterstützen, sollte das politische Leitungsgremium der Frente Amplio der Forderung nicht nachkommen.

Das Amnestiegesetz “Ley de Caducidad” war 1986 im Parlament gegen den Willen der Frente Amplio verabschiedet worden. Es verbietet Militär- und Polizeiangehörige vor Gericht zu stellen, die an Entführungen, Folterungen, Vergewaltigungen und anderen Verbrechen während der Militärdiktatur von 1973 bis 1985 beteiligt waren.

« Staatliche Kommission genehmigt genetisch veränderten Mais Demonstration gegen Prostitutionsringe »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen