Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Mendoza Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Donnerstag, der 19. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Beginn der Kampagne zum CAFTA-Referendum

Costa Rica | 04.06.2007

(San Jos, 4. Juni 2007, voces nuestras).- Auf Wochenendmrkten, an Bushaltestationen - berall waren an diesem Wochenende Flugblattverteiler unterwegs. In Hochglanzbroschren werben Mitglieder der regierenden rechtssozialdemokratischen Partei der nationalen Befreiung (PLN) fr ein Ja bei der Volksabstimmung am 23. September ber die Ratifizierung des CAFTA-Freihandelsabkommens (spanisch TLC) zwischen den USA, Mittelamerika und der Dominikanischen Republik. Im Parlament stellt unter den CAFTA-Kritikern die Partei der Brgeraktion (PAC) die grte Fraktion. In ihrer Kampagne fr das Nein haben sie als Emblem ein Herz mit der Nationalfahne Costa Ricas entworfen. Die Anhnger der Partei des blinden Abgeordneten Oscar Lopez von der Partei fr Barrierefreiheit ohne Ausschluss (PASE) verteilen Zehn Grnde, warum Sie mit NEIN stimmen sollten, whrend der einzige Angeordnete der linken Frente Amplio, Jos Merino, mit seinen Mitstreitern von Tr zu Tr zieht, um fr das NEIN in der Abstimmung zu werben.

Otto Guevara, Vorsitzender des neoliberalen Movimiento Libertario, fordert unterdessen, die CAFTA-Befrworter sollten sich auf einen gemeinsamen Diskurs einigen. Weniger Kohrenz sieht man bei der kleinen Partei der nationalen Einheit (PUN) und der ehemaligen Regierungspartei Soziale Christliche Einheit (PUSC). Der einzige PUN-Abgeordnete und ehemalige Ombudsmann Costa Ricas, Jos Manuel Echandi, gilt zwar als CAFTA-Befrworter, will in seiner Kampagne aber lediglich zur Teilnahme am Referendum aufrufen. Fast schizophren erscheint die Situation bei den Christsozialen: Die PUSC-Parlamentsfraktion beteiligt sich mehrheitlich an der JA-Kampagne, whrend sich die Parteifhrung um den ehemaligen Vizeprsidenten Costa Ricas Luis Fishman gegen CAFTA ausspricht.

Nicht nur die politischen Parteien tummeln sich in der Kampagne. In dieser Woche beginnen Stadtteilkomitees, die berall im Land wie Pilze aus dem Boden schieen, mit ihrer NEIN-Kampagne. Die CAFTA-Befrworter haben das groe Geld auf ihrer Seite, aber wir haben die Massen hinter uns und groe Mobilisierungskraft, sagt Csar Lopez von der Bewegung der Knstler gegen CAFTA. Im ersten Volksentscheid in der Geschichte Costa Ricas sollen die Wahlbrger am 23. September ber die Zukunft des CAFTA-Freihandelsabkommen entscheiden. In allen anderen Teilnahmestaaten wurde das Abkommen bereits vom Parlament ratifiziert.

Von Torge Lding

« Frauen fordern Entkriminalisierung der therapeutischen Abtreibung Staat soll fr Binnenflucht zur Rechenschaft gezogen werden »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen