Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cusco Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 21. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Zuckerrohranbau zur Ethanolgewinnnung kritisiert

Guatemala | 05.06.2007

(Buenos Aires, 5. Juni 2007, plsar).- Reprsentanten verschiedener Organisationen haben auf den Widerspruch aufmerksam gemacht, dass in Guatemala landwirtschaftliche Erzeugnisse fr die Treibstoffherstellung verwendet werden, whrend fast die Hlfte der Kinder an Unterernhrung leide. Derzeit seien 48 Prozent der Kinder sowie ein groer Teil der schwangeren Frauen im Land unterernhrt. In den stlichen Landesregionen htten auslndische Firmen von Bauern Lndereien fr bis zu zehn Jahre gepachtet, um Zuckerrohr fr die Ethanolherstellung anzubauen, klagt Roberto Madriz, Sprecher der Landesweiten Kampffront (Frente Nacional de Lucha). In dem Verband sind mehr als 30 soziale und brgerrechtliche Gruppen organisiert.

Carlos Wer, Vertreter des Bndnisses Breite linke Bewegung MAIZ (Movimiento Amplio de Izquierda), betonte, dass die Situation im Sden des Landes hnlich sei. Dort habe sich der Anbau von Zuckerrohr bis in die Zonen ausgeweitet, in denen zuvor Grundnahrungsmittel angebaut wurden.

Derzeit stellen in Guatemala vier Zuckerfabriken Ethanol fr den Export her. Die Pantalen Sugar Holdings Company plant den Bau einer weiteren Anlage fr die Produktion des alkoholischen Kraftstoffs.

« 67 Prozent aller Frauen und Mdchen haben Gewalterfahrungen Mindestlohn soll alle sechs Monate erhht werden »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen