Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Viña del Mar Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 21. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Indígenas fordern die Respektierung ihrer Gebiete

Nicaragua | 10.06.2007

(Buenos Aires, 11 Juni 2007, púlsar).- Delegationen aus der Pazifikregion, der Mitte und dem Norden des Landes gingen am 7. Juni zum Parlament, um die Respektierung ihrer Rechte über die Grundstücke ihrer Vorfahren einzufordern. Die Indígenas beklagten vor den Abgeordneten die unrechtmäßige Aneignung ihrer Gebiete durch Unternehmer zu touristischen Zwecken.

Der Vertreter der indigenen Völker Consuelo Rivera forderte außerdem die Anerkennung und Respektierung der „wahren Titel“ von 1713, die diese Besitztümer den indigenen Völkern und Gemeinden zuerkennt. Der Sprecher fügte hinzu, dass das „Gesetz der indigenen Völker“, das im Parlament diskutiert wird, jeden Eigentumstitel von vor 1733 aberkennen soll, als die indigenen Völker den spanischen Besetzern das Land abkauften.

Consuelo Rivera forderte zudem, dass die Nutzung, Verwaltung und der Erhalt der natürlichen Ressourcen in diesen Gebieten respektiert werden. Schließlich forderten die Indígenas die Respektierung der traditionellen Gemeindeorganisation und drohten, zu rechtlichen Mitteln zu greifen, sollten ihre Forderungen von den „Vätern des Vaterlandes“ nicht erfüllt werden.

« US-Eisenbahnunternehmen fordert 65 Mio. US-Dollar Strafzahlung Büro von Nichtregierungsorganisation überfallen »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen