Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cordoba Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 20. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Zwei Bergarbeiter durch Polizeieinsatz getötet

Peru | 18.06.2007

(Buenos Aires, 19. Juni 2007, púlsar).- Die peruanische Polizei tötete vergangenen Donnerstag zwei Bergarbeiter, die sich an einer Blockade der Hauptverkehrsstraße von Peru beteiligt hatten. Die Demonstranten fordern eine Lohnerhöhung und die Wiedereinstellung der 700 zuvor entlassenen Arbeiter. Nach dem Ausbleiben einer Antwort auf die Forderungen von Seiten der Firma Mitralcruz, einem Unternehmen der Minera Casapalca S.A., beschlossen die Bergarbeiter, die Hauptverkehrsstraße für 48 Stunden zu sperren. Casapalca ist eine Mine im Besitz peruanischer Unternehmer und liegt in der Wüste der Region Lima, 4200 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Arbeiter hatten ihre Proteste seit dem 30. Mai verschärft, nachdem die 700 Bergarbeiter von dem Unternehmen entlassen worden waren. Auch der Premierminister Jorge del Castillo bestätigte, dass die Minenarbeiter schlecht und gesetzeswidrig behandelt worden seien und hält deshalb die Forderungen für gerechtfertigt. Trotzdem verurteilte del Castilllo die gewaltsamen Maßnahmen der Bergarbeiter.

« Staat zahlt kollektive Entschädigung an Opfer terroristischer Gewalt Reporter ohne Grenzen: Journalisten in Gefahr »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen