Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Florianópolis Portugiesisch Sprachreise, Portugiesischkurs und Portugiesischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 20. April 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Rückkehrergemeinde Ixtahuacán Chiquito militärisch besetzt

Guatemala | 21.08.2006

(Guatemala, 22. August 2006, cerigua-poonal).- Der Gemeinderat, soziale Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Playa Grande, Ixcán, Department Quiché, zeigten die militärische Besetzung der aus zurückgekehrten Flüchtlingen bestehenden Gemeinde Ixtahuacán Chiquito an. In einem offenen Brief an die Ombudsstelle für Menschenrechte PDH (Procuraduría de los Derechos Humanos) und an internationale Organisationen, die sich für die menschlichen Würde einsetzen, kritisierten sie die überraschende und übermächtige militärische Operation, an der sieben Helikopter und drei Militärflugzeuge beteiligt waren.

Am 21. August vormittags landeten sieben Militärhubschrauber im Zentrum von Ixtahuacán Chiquito. Schwer bewaffnete Truppen mit schwarz bemalten Gesichtern stiegen aus, besetzten den Fußballplatz und umkreisten die Schule, wobei sie verhinderten, dass die Schulkinder ihre Klassen verließen. Soldaten drangen gewaltsam in Häuser ein, richteten ihre Waffen auf sich dort befindende Frauen und nahmen Arbeitswerkzeug mit. Daraufhin gruben sie in einem in der Nähe der Gemeinde gelegenen archäologischen Zentrum, angeblich auf der Suche nach Waffen, wie es in der Mitteilung hieß.

Die Unterzeichnenden des Briefes verurteilten die militärischen Besetzung, die das friedliche Leben der Familien und ihre Bürgerrechte verletze sowie das Leben und die physische Integrität der Gemeindebewohner gefährde, insbesondere von Frauen, Alten und Kindern. Abschließend bekräftigten die Organisationen und sozialen Akteure, dass sie nicht gegen den Kampf gegen das organisierte Verbrechen seien, die Einschüchterungen und Gewalt gegen die schwächsten Bevölkerungsgruppen jedoch nicht hinnähmen.

« Mexikanisches Bundeswahlgericht bestätigt Vorsprung von Calderón - López Obrador sieht Verfassungsbruch Kongress besorgt über Frauenmorde »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen