Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Caracas Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Samstag, der 21. Juli 2018  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Opposition benennt Präsidentschaftskandidat

Venezuela | 22.08.2006

(Lima, 23. August 2006, na).- Die venezolanische Opposition hat sich am 9. August auf Manuel Rosales als gemeinsamen Präsidentschaftskandidat geeinigt. Rosales, Gouverneur des im Westen des Landes gelegenen, vom Erdöl geprägten Bundesstaat Zulia, soll am 3. Dezember gegen den amtierenden Präsidenten Hugo Chávez antreten. Der 52-jährige ehemalige Lehrer war Gemeinderat, Abgeordneter im Bundesstaat und Bürgermeister von Maracaibo, der zweitgrößten Stadt in Venezuela. Er ist Vorsitzender der Partei „Neue Ära“ („Un Nuevo Tiempo“), seitdem er 1995 die sozialdemokratische „Demokratische Aktion“ („Acción Democrática“) verließ. „Das Rückrat unserer Amtsführung wird das Soziale sein, denn es darf nicht sein, dass ein reicher Erdölstaat eine so arme Bevölkerung hat,“ sagte Rosales.

Auch Präsident Chávez bestätigte am 12. August seine Kandidatur, um für weitere sechs Jahre ins Amt gewählt zu werden. „Heute nehme ich die Verantwortung auf mich, noch einmal der Kandidat des Volkes zu sein“, sagte Chávez. Dieser war im Jahr 1999 zum Präsidenten gewählt worden. Seitdem 2000 eine neue Verfassung verabschiedet wurde, ist Chávez im Amt.

« Vertrag mit Stromlieferant Unión Fenosa für ungültig erklärt Indígenas besetzen Erdölanlagen »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen