Papagayo Camale�n  
Pivian exchange Cartagena Spanisch Sprachreise, Spanischkurs und Spanischschule
    Spanischkurse     Portugiesischkurse     Quechuakurse     Praktika     Freiwilligenarbeit     Reiseservice     Community     Über Uns Freitag, der 22. März 2019  
Lateinamerika Nachrichten
Südamerika Nachrichten
Mittelamerika Nachrichten
Karibik Nachrichten
Seite merken
Garantien für deine Reise

Lehrerinnen und Lehrer demonstrieren erneut

Panama | 31.08.2006

(Buenos Aires, 1. September 2006, púlsar).- Tausende Lehrkräfte, die seit drei Wochen für höhere Gehälter streiken, kündigten eine weiter Demonstration an. Diesmal wollen sie bis vor das Parlament ziehen. Die Regierung kündigte an, dass sie die Streikenden durch Studenten ersetzen werde. Die Lehrkräfte, die sich in der so genannten „Frente de Acción Ministerial“ organisiert haben, fordern eine Gehaltserhöhung von 145 US-Dollar monatlich. Die Regierung behauptet jedoch, nicht über ausreichende Mittel zu verfügen, um die Forderungen erfüllen zu können.

Während die Lehrerschaft darauf drängt die Gespräche mit der Regierung wieder aufzunehmen, hat das Erziehungsministerium bereits die Gehälter der Streikenden gekürzt und ihnen mit Entlassung gedroht. Die Lehrkräfte stellten die Rechtmäßigkeit der Gehaltskürzung in Frage und verklagten Minister Miguel Angel Canizares wegen Amts- und Machtmissbrauch und widerrechtlichem Verbot der Versammlungsfreiheit.

Währendessen wies der Gewerkschaftsvorsitzende, Andrés Rodríguez, darauf hin, dass „die Behörden die Lehrkräfte nicht entlassen können, da diese durch das Streikrecht geschützt sind”. Auch am 30. August hatten bereits Tausende Lehrkräfte vor dem Regierungsgebäude demonstriert.

« Ehemalige Arbeiter der Zuckerindustrie fordern Entschädigung Frauen fordern Einschreiten der Behörden »

-->

Möchtest du eigene Beiträge schreiben? Weitere Informationen dazu findest du hier...

Südamerika Newsletter
Kundenmeinungen